Eröffnung der neuen Produktionshalle für Unit Handling in Italien

Rulli Rulmeca eröffnete seine neue Produktionshalle am 9. September anlässlich eines nationalen Vertretertreffens um die 2 100 Quadratmeter große Halle, die sich der Herstellung von Unit Handling Rollen widmet, offiziell der Produktion freizugeben.
Das Ziel dieses Investments ist es die Lieferzeit erheblich – auf bis zu 5 Arbeitstage – zu reduzieren, um auch auf dem europäischen Markt wettbewerbsfähig zu werden und dabei einen starken Fokus auf Kundenzufriedenheit und Produktqualität zu legen.
Die Herstellung basiert auf dem für die Lean Production typischen neuen Zellenkonzept und dem Kaizen-Prinzip "kontinuierliche Verbesserung".
Die Werkhalle spezialisiert sich auf die Herstellung von ungeschweißten Tragrollen (die geschweißten Tragrollen werden weiterhin an ihrer ursprünglichen Produktionsstätte gefertigt).
Das italienische Unternehmen erwartet sich von der Investition einen Anteil von 30 % am Gesamtumsatz in den kommenden Jahren und wird so in der Lage sein, die Komplexität des Bulk Handling Marktes auszugleichen. Außerdem wird für die Zukunft geplant nach Südamerika zu expandieren.
Die Eröffnungsrede hielten Präsident Emilio Moreschi und Geschäftsführer Marco Ghisalberti, gefolgt von einer anschließenden technischen Führung durch die Produktionsanlage mit Unterstützung durch 4 technische Führungskräfte, zu denen auch Projektleiter gehören, die persönlich das „Iseo“ Projekt mitverfolgten.